Drucken
Region Bayern
Ort Bamberg
Institution Staatsbibliothek Bamberg  GND  Wikipedia
Adresse Neue Residenz. Domplatz 8. 96049 Bamberg
Webadresse der Institution http://www.staatsbibliothek-bamberg.de
Ansprechpartner Dr. Stefan Knoch
Auskunft am 20130117
Ort der Sammlung 1917 Bamberg
Sammlung 1917 Königliche Bibliothek Bamberg  GND  Wikipedia
Adresse der Sammlung 1917 Jesuitenstr. 2
Leiter der Sammlung Fischer, Hans  GND  Wikipedia
Beschreibung bei Buddecke Bamberg. Königliche Öffentliche Bibliothek, Jesuitenstr. 2.
Leiter: Oberbibliothekar Hans Fischer.
Kriegsliteratur, Flugblätter, Abbildungen u. sonstige Drucksachen aus Kriegsgebiet und Heimat. Tagebücher, Briefe u. andere Kriegsurkunden nur gelegentlich.
Webadresse von Buddecke http://s2w.hbz-nrw.de/llb/urn/urn:nbn:de:hbz:51:1-7685
Seite 6
Erhaltung Die Sammlung ist erhalten.
erhaltene Bestände Bücher
Flugblätter
Plakate
Drucksachen
Fotografien
Postkarten
Feldzeitungen
Flugschriften
Amtsdruckschriften
Maueranschläge
Umfang der erhaltenen Bestände Kriegsliteratur: 700 Titel, Plakate: 195 Stück, Postkarten: 400 Stück, Fotografien: 450 Stück, Broschüren und Faltblätter: 900 Stück
nicht erhaltene Bestände Die bei Buddecke genannten Tagebücher und Briefe sind nur in Form gedruckter Editionen vorhanden.
Verlust Keine Kriegsverluste 1939-1945
Aufstellung Die Sammlung Bücher ist geschlossen separat aufgestellt.
Sammlungssignatur(en) 22/Wk.
separat aufgestellte Sammlungsteile Die Nichtbuchmaterialien sind getrennt nach Materialarten verteilt auf die allgemeinen Bestände aufgestellt. Plakate, Postkarten, Fotografien befinden sich in der Grafiksammlung: Plakate (Signaturgruppe XI A), Postkarten (Signaturgruppe X A 5), Fotografien (V Bxb, V Bxc, V Bxd).
Ergänzung Die Sammlung wurde bis in die 1930er Jahre in abnehmender Intensität weitergepflegt, insbesondere durch Anschaffung von Kriegsliteratur.
ergänzte Bestände Bücher
Zeitschriften
Feldzeitungen
Zeitungen der besetzten Gebiete
Quellen zur Geschichte der Sammlung sind vorhanden
Inventarisierung Die Sammlung ist inventarisiert.
Datum der Inventarisierung Bücher (und wohl auch Fotos) um 1931, Plakate erst 1979
Inventarbücher Die Inventarbücher sind erhalten.
Ort der Inventarbücher Bibliotheksarchiv
Aktenmaterial Aktenmaterial zur Sammlung ist erhalten.
Art des Aktenmaterials Akten, Jahresberichte und Akzessionsjournale der damaligen Zeit sowie mehrere Repertorien für die Kriegsliteratur in unterschiedlichen Stadien der Erschließung liegen komplett vor.
Ort des Aktenmaterials Bibliotheksarchiv
Materialbeschaffung Aussagen zur Materialbeschaffung sind möglich.
Vereinigung der Weltkriegssammler Die Sammlung war nicht Mitglied in der Vereinigung der Weltkriegssammler.
Verband deutscher Kriegssammlungen Die Sammlung war Mitglied im Verband deutscher Kriegssammlungen.
Bezug der "Mitteilungen" des Verbandes ja
Tauschbeziehungen mit der Kriegssammlung der Stadt Bamberg
Zeitgenössische öffentliche Präsentation zwei je dreitägige Ausstellungen 1916
Erschließung Die Sammlung ist erschlossen.
Datum der Erschließung Bücher (und wohl auch Fotos) um 1931, Plakate erst 1979, Postkarten erst 1994, Broschüren und Faltblätter erst 2013
separater zeitgenössischer Katalog Für die Kriegsliteratur wurde ein eigener Sachkatalog angelegt.
aktueller Nachweis: Alphabetischer Katalog Zettelkatalog, alphabetisch
aktueller Nachweis: Online-Katalog Online-Katalog
gezielte Recherche im Online-Katalog Eine gezielte Recherche für die Kriegsliteratur im Suchfeld "Signatur" durch trunkierte Suche "22 Wk.*" ist möglich, Plakate und Fotografien sind nicht recherchierbar.
aktueller Nachweis: Verbundsystem BVB-Verbundkatalog
ZDB-Nachweis von Periodika ja
weitere Kataloge jeweils ein hand- bzw. maschinenschriftliches Bandrepertorium zu Kriegsliteratur, Fotografien und Plakaten
Digitalisierung Diejenigen Teile der Bamberger Weltkriegssammlung, die besondere Beachtung verdienen, werden digital präsentiert. Digital zugänglich sind Plakate und Fotografien, die die Geschehnisse in Bamberg selbst während des Ersten Weltkriegs und der ersten Jahre danach dokumentieren.


digitalisierte Bestände Plakate
Fotografien
Digitale Sammlung Bamberger Schätze: Weltkrieg 1914-1918 und Revolutionsjahre
Webadresse der Digitalen Sammlung http://digital.bib-bvb.de/R/?func=collections&collection_id=2328&local_base=SBG
Literatur zur Sammlung Knoch, Stefan: Die Weltkriegssammlung der Staatsbibliothek Bamberg. Genese, Erschließung, Motivation. In: Kriegssammlungen 1914-1918. Hrsg. von Julia Freifrau Hiller von Gaertringen. Frankfurt a.M. 2014, S. 83-97.
Projekt 2014/18: Digitalisierung Den allgemein interessanten Teil ihrer Weltkriegssammlung (historische Fotos und Plakate, v.a. aus Bamberg) hat die Staatsbibliothek Bamberg im Jahr 2014 digitalisiert.
Autor des Datensatzes Julia Freifrau Hiller von Gaertringen
Stand der Erfassung 19.08.2014

Kriegssammlungen in Deutschland 1914-1918 / Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken im Deutschen Bibliotheksverband. Bearb. von Julia Freifrau Hiller von Gaertringen und Aibe-Marlene Gerdes.
Karlsruhe: Badische Landesbibliothek 2014. URL: www.kriegssammlungen.de