Drucken
Region Bayern
Ort Kulmbach
Institution Landschaftsmuseum Obermain <Kulmbach>  GND  Wikipedia
Adresse Festungsberg 26. 95326 Kulmbach
Webadresse der Institution http://www.plassenburg.de
Ansprechpartner Dr. Astrid Fick
Auskunft am 20131029
Ort der Sammlung 1917 Kulmbach
Sammlung 1917 Luitpoldmuseum <Kulmbach>  GND  Wikipedia
Leiter der Sammlung Flessa, Wilhelm  GND  Wikipedia
Beschreibung bei Buddecke Kulmbach. Städtisches Luitpoldmuseum.
Es wird beabsichtigt, eine Kriegssammlung anzulegen, in der Photographien, schriftliche Aufzeichnungen, Erinnerungsstücke und Trophäen von Truppenteilen, Kriegsgeld, Warenproben und sonstige Andenken von Kulmbacher Kriegsteilnehmern gesammelt werden sollen.
Webadresse von Buddecke http://s2w.hbz-nrw.de/llb/urn/urn:nbn:de:hbz:51:1-7685
Seite 33
Erhaltung Die Sammlung ist erhalten.
Angaben zum Bestand Bei zwei Objekten wird erwähnt, dass es sich um Schenkungen an die private Kriegssammlung von Hofrat Dr. Flessa (1858-1924) handelt (Widmungen in Fotoalben). Hofrat Dr. Wilhelm Flessa war 1891-1920 Bürgermeister der Stadt Kulmbach und zugleich Mitbegründer des Luitpoldmuseums. Es ist also zu vermuten, dass die Ankündigung der Kriegssammlung und deren Zustandekommen in Kulmbach mit Flessa in Verbindung stehen. Es dürfte sich bei dem erhaltenen Konvolut um die zusammengetragenen Zeugnisse der 1917 angekündigten Kriegssammlung handeln. Allerdings gibt es keine schriftlichen Zeugnisse, wann und wie diese Sammlung zustande gekommen ist. Die Objekte befanden sich durcheinander in einem Karton, der 2013 im Bestand der noch nicht inventarisierten Objekte des Landschaftsmuseums vorgefunden wurde. Bei der Sammlung handelt es sich zu einem Großteil um unterschiedlichste Lebensmittelmarken und Drucksachen; außerdem sind einige Fotos, vereinzelte handschriftliche Aufzeichnungen (aber nicht im Sinne von Memoiren), Ausweise und Verpackungen von Lebensmitteln (z.B. Kriegskaffee 1917) enthalten.
erhaltene Bestände Amtsdruckschriften
Drucksachen
Fotografien
Karten
Lebensmittelkarten
Notgeld
Postkarten
Zeichnungen
Zeitungsausschnitte
Umfang der erhaltenen Bestände 126 Inventarnummern. Unter einer Nummer können mehrere Objekte zusammengefasst sein. Die Objekte wurden 2013 erstmals inventarisiert. Deshalb ist nicht bekannt, ob der Umfang zu anderen Zeiten größer war.
Aufstellung Die Sammlung ist geschlossen separat aufgestellt.
Quellen zur Geschichte der Sammlung sind vorhanden
Inventarisierung Die Sammlung ist inventarisiert.
Datum der Inventarisierung Die Objekte wurden 2013 erstmals inventarisiert.
Inventarbücher Die Inventarbücher sind erhalten.
Ort der Inventarbücher Landschaftsmuseum Obermain
Aktenmaterial Aktenmaterial zur Sammlung ist erhalten.
Art des Aktenmaterials Sammlung von Archivalien, Zeitungsartikeln, Veröffentlichungen, Inventarkarten
Ort des Aktenmaterials Landschaftsmuseum Obermain, Stadtarchiv Kulmbach, Staatsarchiv Bamberg
Materialbeschaffung Aussagen zur Materialbeschaffung sind nicht möglich.
Vereinigung der Weltkriegssammler Die Sammlung war nicht Mitglied in der Vereinigung der Weltkriegssammler.
Verband deutscher Kriegssammlungen Die Sammlung war nicht Mitglied im Verband deutscher Kriegssammlungen.
Erschließung Die Sammlung ist erschlossen.
Datum der Erschließung 2013
aktueller Nachweis: Findbücher Inventarbuch Inv. Nr. 8261-8338
Digitalisierung Alle Objekte sind inventarisiert und digital fotografiert. Bei den Fotos handelt es sich aber um Arbeitsfotos, deren Qualität nicht für Reproduktionen geeignet ist.
Autor des Datensatzes Julia Freifrau Hiller von Gaertringen
Stand der Erfassung 11.01.2014

Kriegssammlungen in Deutschland 1914-1918 / Hrsg. von der Arbeitsgemeinschaft der Regionalbibliotheken im Deutschen Bibliotheksverband. Bearb. von Julia Freifrau Hiller von Gaertringen und Aibe-Marlene Gerdes.
Karlsruhe: Badische Landesbibliothek 2014. URL: www.kriegssammlungen.de